Konfirmation - Bestätigung der Taufe

Etwa 70-75 Konfirmandinnen und Konfirmanden feiern jährlich ihre Konfirmation in der Michaelskirchengemeinde. Während der Konfizeit probieren die Jugendlichen eigene Zugänge zum christlichen Glauben aus. Dabei spüren sie, dass Glaubens- und Lebensfragen eng zusammen gehören. Neben Gemeinschaft und Aktionen in der Kleingruppe gehören auch Spiel und Spaß auf dem Konficamp jeweils im Juli zu Beginn der Konfizeit und bei den Projekttagen in der Großgruppe zum Programm der Konfirmandenzeit, die Diakonin Katharina Schmid und die Pfarrerin Martina Hirschsteiner, Stefanie Wist und Cornelia Stadler gemeinsam mit ehrenamtlichen Jugendleitern, die bereits konfirmiert sind, gestalten. Die KonfirmandInnen lernen bei Praktika, bei Gemeindeveranstaltungen und in verschiedenen Gruppen die Kirchengemeinde und bei Exkursionen die verschiedenen Aufgabenfelder von Kirche kennen.

Beim Konfirmationsgottesdienst selbst steht das persönliche „Ja” zum christlichen Glauben und zur Kirche im Mittelpunkt. Im Konfirmationsgottesdienst bekennen sie sich nun aus eigenem Willen zur Taufe, die meistens im Säuglingsalter auf Wunsch der Eltern erfolgt ist. Ein besonderer Moment für die Jugendlichen ist ihre Segnung. Wir erbitten Gottes Segen für ihren Lebensweg.  

Der neue Konfirmandenkurs beginnt nach den Pfingstferien. Für den neuen Konfirmandenkurs können sich alle Mädchen und Jungen anmelden, die bis zum 30. September 13 Jahre alt sind und in unserem Gemeindegebiet wohnen (Ottobrunn, Neubiberg, Hohenbrunn, Riemerling). Die Anmeldung mit Info-Abend findet vor den Pfingstferien statt. Dort gibt es nähere Informationen zu den Terminen, Kursinhalten und zur Gruppeneinteilung. In der Regel erhalten die neuen KonfirmandInnen die Einladung zur Anmeldung mit der Post. Sollte jemand keine Einladung erhalten haben, melden Sie sich bitte bei uns. 

Sollten Sie bereits vor Beginn des Konfirmandenkurses Fragen haben, dann melden Sie sich bei uns. Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich an Frau Krödel im Büro der Corneliuskirche, bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich an eine der Pfarrerinnen.